Teilchenidentifikation

Für ein Teilchen im Detektor werden prinzipiell drei grundlegende Größen gemessen: Impuls, Ladung und Masse. Die Trackingsysteme(MVD, STT) erlauben die Bestimmung der Bewegungsrichtung und des Impulses und in einem XXX Impulsbereich auch eine Teilchenidentifizierung (PID). Für höhere Teilchenimpulse bis 4 GeV/c werden separate Detektorsysteme benötigt. Im Targetspektrometer werden für diese Aufgabe mehrere Komponenten geplant.

DIRC

Bei der Detection of Internally Reflected Cherenkov Light (DIRC) wird ausgenutzt, das sich massebehaftete geladenene Teilchen, die sich schneller als die Lichtgeschwindigkeit in einem Medium (diese ist geringer als die Vakuum-Lichtgeschwindigketi) durch dieses bewegen, Cherenkov-Licht ausstrahlen. Als Medium werden Quarz-Streifen verwendet. Die Vermessung des Cherenkov-Lichts liefert die Teilchengeschwindigkeit, aus der unter Verwendung des Impulswertes aus den Trackern die Teilchenmasse und damit die Identität des durchquerenden Teilchens bestimmt werden kann.

TOF

Muon-System

Myonen werden in separaten Detektoren im Aussenbereich des Detektors nachgewiesen und vermessen.